Die Highlands und das Samburu Valley

Kenianisches Hochland – Samburu-Reservat

Die Highlands und das Samburu Valley

Highlights

  • Über 300 Nashörner im Solio-Schutzgebiet
  • Wanderung mit wilden Giraffen
  • Safari im Aberdare-Gebirge bis auf 3.200 m Höhe
  • Safari im Ol-Pejeta-Reservat
  • Unterkunft in der bekannten Rhino Watch Safari Lodge
  • 2 Tage im Samburu-Reservat.
  • Gerenuk-Antilopen und Gravis Zebra
  • Leoparden am Ewaso Nyiro Fluss

Details

Tourcode: BIG5SAM
Dauer: 9 Tage
Startet in: Nairobi
Endet in: Nairobi
Privatreise
Preis: ab 3.280 USD pro Person

Inklusive

  • Lodge Safari wie ausgeschrieben
  • Safari in einem 4×4 Safarijeep
  • Professioneller englischsprachiger Guide
  • Übernachtungen wie ausgeschrieben oder gleichwertige Unterkünfte
  • Vollpension während der Safari
  • Trinkwasser während der Safari
  • Nationalparkgebühren

Nicht enthalten

  • Flüge
  • Optionale Aktivitäten
  • Reiseversicherung
  • Übrige Verpflegung und Getränke
  • Visagebühren
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben

Diese Safari führt Sie ins kenianische Hochland und in die Samburu-Senke. Das Samburu Reservat ist eine Perle für Naturliebhaber und Fotografen. Hier im Norden Kenias begegnen wir Tieren, die sonst in keinem anderen Park zu sehen sind. Die grazile Giraffenantilope, auch Gerenuk genannt, stellt sich auf die Hinterbeine, um ähnlich einer Giraffe an die frischen Sprösslinge der Buschsavanne zu gelangen. Das Grevyzebra ist größer und feiner gestreift als das Steppenzebra.

Samburu ist aber auch für die großen Elefantenherden berühmt. Von hier stammen viele Aufnahmen mit Elefantenherden, die den Ewaso Nyiro Fluss überqueren. Leoparden leben entlang des Flusslaufes und tragen ihre Beute bis in die Baumkronen, um vor Hyänen geschützt zu sein. Auch Geparden sind hier zu Hause. Dazu kommt die grandiose Landschaft des Samburu-Parks.

Diese Safari ist eine Kombination aus der Big 5 Safari und dem Samburu-Reservat und bietet viele Höhepunkte weit ab der normalen bekannten Safari-Routen. Das hat den großen Vorteil, dass man oft bei Tierbegegnungen völlig alleine ist und die Beobachtung in Ruhe genießen kann. Sie wohnen in der bekannten Rhino Watch Safari Lodge und dem Elephant Bedroom Camp am Ewaso Nyiro Fluss. Alle Game Drives finden im 4×4-Landcruiser statt, der sehr viel Platz bietet.

1. Tag: Karibu Kenia, Willkommen in Kenia!

Sie werden in Nairobi vom Flughafen oder Ihrem Hotel abgeholt. Sie lassen das lebendige Nairobi hinter sich und fahren Richtung Norden in das Kenianische Hochland. Auf dem Weg werden kurze Stops an Frucht- und Gemüsemärkten gemacht, auf dem die Bauern der Region ihre Produkte anbieten. Frische Ananas, Mango und Bananen schmecken hier viel frischer! In der Rhino Watch Safari Lodge wartet ein üppiger Garten auf Sie. Entspannen Sie am Pool oder auf Ihrer Terrasse, kommen Sie langsam in Kenia an! Übernachtung in der Rhino Watch Safari Lodge.

2. Tag: Eine aufregende Giraffen Wanderung

Erleben Sie die Fußpirsch im Lebensraum von Zebras, Antilopen, Gazellen und Giraffen mit allen Sinnen und wandern Sie durch ein Stückchen Afrika! Sie laufen über Grasflächen, ausgetretene Wildpfade und durch Buschland ihrem Guide folgend. Ihr kenianischer Begleiter beantwortet gern all Ihre Fragen oder erzählt die Geschichte des Country Clubs und seines Umfeldes aus der Kolonialzeit. Giraffen schreiten bedächtig im Passgang über die weite Ebene, grazil und elegant. Ihre schlanke hohe Gestalt wirkt riesig, wenn Sie neugierig von oben auf Sie herab schaut. Sie ist schließlich die höchste landlebende Tierart der Welt. Zurück in der Lodge können Sie am Nachmittag von einer erhöhten Plattform viele Vögel beobachten, die sich gern am nah gelegenen Teich einfinden. Übernachtung in der Rhino Watch Safari Lodge.

3. Tag: Safari im Solio Game Reserve

Das privat geführte Schutzreservat befasst sich seit Jahrzehnten mit dem Schutz der Breit- und Spitzmaulnashörner. Dazu kommen große Löwenrudel und Büffelherden. Durch die verschiedenen Biotope im Park gibt es hier eine grosse Artenvielfalt. Solio zählt zu den Perlen unter den Schutzgebieten in Kenia. Bei einer ganztägigen Safari können Sie diese wunderbaren Tiere aus nächster Nähe beobachten. Unser Safarijeep hält in unmittelbarer Nähe weidender Nashörner, Zebras und Wasserbüffel. Übernachtung in der Rhino Watch Safari Lodge.

4. Tag: Hoch hinaus ins Aberdare Gebirge

Die heutige Safari führt Sie in den Bergnebenwald des Aberdare Gebirges, eines der letzten intakten Regenwald Refugien Afrikas mit einem beeindruckenden Bambuswald. Er ist zwar nicht leicht zu finden, aber ist es umso beeindruckender, wenn das afrikanische Riesenwaldschwein aus dem Dickicht hervorbricht. Mit etwas Glück werden Sie hier auch einen Leoparden beobachten! Übernachtung in der Rhino Watch Safari Lodge.

5. Tag: Mittagessen im Baumhaus

Nach dem Frühstück fahren Sie an den Fuss des Mt. Kenia. Hier gibt es ein Baumhausrestaurant in dem köstliche Mt. Kenia Forellen serviert werden, die in der zugehörigen Forellenzucht aufwachsen. In dem Baumhaus sind oftmals die schönen Colobus Affen zu Gast und sind sehr neugierig. Nachdem dem essen haben Sie ausreichend Zeit die Tiere zu fotografieren. Übernachtung in der Rhino Watch Safari Lodge.

6. Tag: das Ol-Pejeta-Schutzgebiet

Heute steht ein Tagesausflug in das Ol-Pejeta-Schutzgebiet auf dem Programm. Hier lebte bis vor kurzem der letzte nördliche Breitmaulnashornbulle SUDAN. Neben dem Nashorn Schutzprojekt gibt es hier auch ein Projekt zu Schimpansen. Mit etwas Glück sehen Sie an diesem Tag auch weitere Mitglieder der Big Five. Ein toller Safari Tag zum Abschluss Ihrer Reise! Übernachtung in der Rhino Watch Safari Lodge.

7. Tag: in die Samburu Senke

Heute verlassen Sie die Rhino Watch Lodge. Sie setzen Ihre Reise fort, umrunden den Mt. Kenya und erreichen Ihr Ziel: die Samburu Senke. Entlang des braunen Flusses spielt sich das Leben ab. In der heißen Buschsavanne gibt es kaum Wasser, so dass die Tiere zum Fluss wandern um zu trinken. Oft sieht man große Elefantenherden die den Fluss überqueren. Sie Übernachten direkt am Fluss im Elephant Bedroom Camp.

8. Tag: Pirschfahrt im Samburu Nationalpark

Das Samburu Wildreservat befindet sich im trockenen Savannengebiet im Osten Kenias und grenzt an den fast ganzjährig Wasser führenden Ewaso Nyiro Fluss. Besonders in der Trockenzeit löschen hier neben Elefanten auch Zebras ihren Durst, durchqueren ihn und baden darin. Neben den Dickhäutern bestehen gute Chancen Leoparden, Geparden und Löwen zu sichten. Die Großkatzen sind hier weniger scheu als in anderen Parks. Der Wildpark ist außerdem für die seltenen Grevyzebras und Giraffengazellen (Gerenuks) bekannt. Sie übernachten wieder im Elephant Bedroom Camp.

9. Tag: Abreise

Eine aufregende, lange Reise geht zu Ende, heute kehren Sie nach Nairobi zurück. Kwaheri Kenya! Auf Wiedersehen, Kenia!

Im Safarizelt

Bei 2 Teilnehmern 3.280 USD

Im Chalet

Bei 2 Teilnehmern 3.580 USD Gerne bieten wir Ihnen auch eine andere Hotelkategorie im Samburu Valley an, sprechen Sie uns an, wir gehen gerne auf Ihre Wünsche ein!











* Pflichtfelder

Elizabeth Kendi Kinge-Wirth, Director Apasio Safari

Wir sind der ideale Partner für Ihre Wunsch-Reise nach Kenia!